Wasserverbrauch

Nur 3% des auf der Erde vorhandenen Wassers ist als Trinkwasser zu verwenden. Deshalb ist  es ein kostbares Gut. Es ist nur begrenzt verfügbar und kostet Energie u. a. Ressourcen zur Aufbereitung und zum Transport. Deshalb hier einige Fragen zum Verbrauchsverhalten:

  • Muss z.B. beim Rasieren der Wasserhahn ständig laufen? Ein Stöpsel im Waschbecken spart dabei viel Wasser. Der eine Handgriff sollte wohl nicht  zu viel verlangt sein.
  • Ist es bei der Toilettenspülung egal ob großes oder kleines „Geschäft“ notwendig, immer 9 l Wasser (laut DIN 1986) zu verwenden? Ist die Anschaffung eines Zweitasten-Spülkastens, der pro „kleinem Spülvorgang“ 3 l Wasser spart, nicht angebracht?
  • Ist der Garten unbedingt mit Trinkwasser zu bewässern? Die Anschaffung von Regenfässern ist preiswerter und das Regenwasser ist besser für die Pflanzen als chemisch aufbereitetes Trinkwasser.

zurück