Eisbären droht Aus bis 2100

Die fünf Arktis-Länder haben zum Abschluss einer Konferenz vor der drohenden Ausrottung der Eisbären bis 2100 gewarnt. Eine Rettung für das größte Landraubtier gibt es nur durch den Stopp des Klimawandels.
Weltweit gibt es nach Schätzungen nur noch rund 25000 Eisbären. Wegen der immer schneller schmelzenden Gletscher und Eisberge in den arktischen Regionen rund um den Nordpol fehlt den Tieren zunehmend die Basis für ihre Jagd auf Robben als Nahrungsgrundlage.
(Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 20.03.2009)

zurück