Waldsterben in USA durch Klimawandel

Hat Obama eine Chance oder ist es längst zu spät? Klimaerwärmung und Co: drastischer Anstieg der Baumsterberate in den USA – kann der Wald an der Westküste Amerikas durch schnelles Handeln doch noch gerettet werden? Der neue US-amerikanische Präsident Barack Obama ist offenbar voller Tatendrang. Auch im Hinblick auf die Aspekte des Umweltschutzes. Vor allem die kontinuierliche Klimaerwärmung sowie der Trockenstress seien die Hauptursachen für das Baumsterben; der Faktor „Umweltverschmutzung“ hingegen sei in diesem Zusammenhang eher zweitrangig. Dies ergab eine US-Langzeitstudie, die bereits seit den siebziger Jahren durchgeführt wurde.

(Quelle: Newsletter Energieportal 24 vom 03.02.2009 http://www.energieportal24.de/artikel_3130.htm)

zurück