Windenergie in Europa mit starkem Zuwachs

Brüssel – In 2008 war in der EU der Zubau bei der Windenergie höher als bei allen anderer Stromerzeugungstechnologien. Dies teilte die European Wind Energy Association (EWEA) mit und verwies darauf, dass 43 Prozent der in 2008 neu installierten Erzeugungskapazität in der europäischen Union der Windenergie zuzuordnen sei. Damit übertrifft die neu installierte Windleistung alle anderen Technologien wie Gas-, Kohle- oder Atomkraftwerke.

Zum ersten Mal sei die Windenergie die führende Technologie in Europa. Mit einer gesamten installierten Leistung von 64.949 MW Ende 2008 über trifft diese Kennzahl den Vorjahreswert um 15 Prozent. Die Zahlen würden zeigen, dass Windenergie die erste Wahl ist bei den Anstrengungen Europas zu einer sauberen, erneuerbaren Stromversorgung, so EWEA-Geschäftsführer Christian Kjaer.

Durchschnittlich wurden in 2008 an jedem Werktag 20 Windenergieanlagen aufgestellt. Ende 2008 seien 160.000 Arbeiter direkt und indirekt in der Windenergie-Industrie beschäftigt und die Investitionen in der EU für diesen Sektor würden bei 11 Mrd. Euro liegen, so die EWEA weiter. In einem normalen Windjahr würden die Windenergieanlagen 142 TWh Strom produzieren, was in etwa 4,2 Prozent von Europas Stromverbrauch entspreche.

(Quelle: Internationales Wirtschaftsforum (IWR) http://www.iwr.de/news.php?id=13782)

zurück